[Stiftland Aikido] [Highlights] [Vereine] [Bildergalerie] [Archiv] [Login]

Stiftland Aikido e. V. ist Mitglied im Fachverband fŘr Aikido in Bayern e. V.

 
29. Stiftland Aikido Jahrestraining

15.09.14


Zum Vergr÷▀ern auf Bild klickenTirschenreuth (15.09.14/Wal/Win) Die Wiedersehensfreude war gro├č, denn der Tirschenreuther Stiftland Aikido Verein lud zum j├Ąhrlichen Jahrestraining ein. In diesem Jahr fand die Veranstaltung am 13. und 14. September statt und 40 Aikidoka nahmen daran teil. Sie kamen aus verschiedenen Regionen Deutschlands und dem benachbarten Tschechien. Nachdem am Samstagvormittag Marcus Creutzburg, Vorstand des Dachverbands Stiftland Aikido, die G├Ąste begr├╝├čt hatte, begann er mit Atem-, Konzentrations├╝bungen und Gymnastik, die die Teilnehmer auf die folgenden Techniken vorbereiten sollten. Wie in den vergangenen Jahren ├╝bernahmen anschlie├čend verschiedene Meister das Training. Alexandru Staiculescu aus Tirschenreuth, Holger Wolfrum aus Kulmbach, Michael Hagmann aus Ravensburg, Georg Rasch aus Kiel, Maik Gr├Ąfe und Max Hegewald aus Dresden und Kathleen Walberer aus Kastl. Wieder einmal konnte man erleben, wie sich die alle verbindenden Grundprinzipien des Aikido in vielf├Ąltig individueller Interpretation darstellen lassen. Abwechslungsreiche ├ťbungen wurden zur Hinf├╝hrung auf eine lockere, entspannte Ausf├╝hrung der Aikido - Bewegung gezeigt und durchgef├╝hrt. Erkl├Ąrungen und Hinweise auf kleine Details der Techniken trugen zum Gelingen bei.
Am Nachmittag leitete Werner Winkler das Training. Er erkl├Ąrte den Zusammenhang zwischen H├╝fteinsatz und nat├╝rlicher Bewegung. Vor allem f├╝r Fortgeschrittene, so betonte der Lehrer, sei es wichtig, sich nicht in die Peripherie zu verlieren, sondern vom Zentrum aus zu arbeiten. Wiederholt wies er auf das Prinzip der Gewaltlosigkeit und der friedlichen Gesinnung hin.
├ťbungen mit einem oder mehreren Partnern geh├Ârten zum Programm des Nachmittags. Weitr├Ąumige F├╝hrungs├╝bungen, Entwaffnungstechniken mit Jo und Bokken, Hinweise zur aufrechten K├Ârperhaltung und dem pr├Ąsenten ├ťben wurden gegeben. Nur mit der n├Âtigen Aufmerksamkeit f├╝r den Partner kann eine Aikidotechnik ihre Wirkung entfalten. Sokumen Irimi nage wurde harmonisch flie├čend aus verschiedenen Eing├Ąngen ge├╝bt und bildete den technischen Schwerpunkt des Trainingsnachmittags.
Im Anschluss wurde von der Technischen Leitung an Jarda Jackmann der 2. Dan Stiftland Aikido und an Alexandru Staiculescu der 4. Dan Stiftland Aikido verliehen. Die Urkunde f├╝r die Ehrenmitgliedschaft erhielt Sophie Maier von Margret Schels anl├Ąsslich ihres 80. Geburtstags, sie freute sich sehr ├╝ber diese Anerkennung. Ein kleines St├Ąndchen auf der Sakuhachi, der japanischen Fl├Âte, gespielt von einem Gast aus Prag zu ihrem Geburtstag, erfreute alle anderen G├Ąste des Jahrestrainings ebenso.

Auch das Vormittagstraining am Sonntag wurde gut besucht. Es wurde gestaltet von Karel Burian aus Tachov, Michael Hagmann, Norbert Binder, Thorsten und Christina Sick, alle aus Ravensburg, Gino Hofmann aus Eisenach und Georg Rasch aus Kiel. Zu Beginn f├╝hrte Michael Hagmann die vorbereitende Gymnastik durch und zeigte einige Aikidotechniken. Wie gewohnt gestaltete sich diese Trainingseinheit abwechslungsreich durch verschiedene ├ťbungen nach der individuellen Vorgabe der jeweiligen Meister.
Die Leiterin des Tirschenreuther Aikido-Vereins, Margret Schels, zeigte abschlie├čend eine Form von Jo nage waza, die Hebelwirkung des Stocks sollte bei der Sokumen Irimi nage ÔÇô Variante eingesetzt werden. Sie bedankte sich bei den Teilnehmern f├╝r den harmonischen Ablauf des Lehrgangs und w├╝nschte allen einen guten Heimweg.

[Bildergalerie]

 

Termine

 
Samstagstrain ...
02.12.
     

Impressum