Prüfung zum 1. Kyu

Prüfung zum 1. Kyu

Premenreuth (Nowak Thorsten, 2020-02-08) Am Samstag stellten sich Christina Nowak (Aikido Kulmbach e.V.) und Sergej Rudakovski (Aikido Chemnitz) der Prüfung zum 1. Kyu (brauner Gürtel) des Stiftland Aikido. Die Prüfung fing mit einer Reihe von Atem- und Konzentrationstechniken an. Dabei war es wichtig, den Geist auf den Moment zu fokussieren, Energie fließen zu lassen und den Körper durch gezieltes Atmen zur Ruhe zu bringen. Anschließend wurden Techniken aus den Programmen des 5. mit 2. Kyu-Grades (weißer mit blauer Gürtel) überprüft. Es galt dabei, den Angreifer nicht mit Kraft, sondern unter Nutzung dessen Angriffsenergie zu Fall zu bringen. Die Prüfung des neuen Stoffes begann mit Halte- und Wurf-Techniken gegen verschiedene Schläge und Griffe. Auch hier lag das Ziel darin, den Angreifern nicht mit Gegenkraft zu begegnen. Die Attacke sollte in eine harmonische Bewegung umgewandelt und der Schwung auf den Aggressor zurückgeführt werden. Zusätzlich wurden auch Angriffe im Knien (Suwari waza) abgefragt, die die Prüflinge souverän meisterten. Hier zeigte sich, besonders durch die beschränktere Bewegungsmöglichkeit, wie gut die Verteidiger ihre Techniken verinnerlicht hatten und die Bewegungen von der Mitte des Körpers ausgingen. Beide Aikidoka meisterten das Vorführen einer Kata mit dem Holzstock, d.h. das Verteidigen gegen imaginäre Gegner nach einer vorgegebenen Abfolge. In einer weiteren Einheit mussten Stockangriffe abgewehrt werden, wobei die Prüflinge 12 verschiedene Varianten darzustellen hatten. Die Monate der intensiven Vorbereitung zahlten sich aus: Beide Prüflinge meisterten die gestellten Aufgaben mit großem Erfolg und erhielten dafür Lob von Seiten der technischen Leitung Margret Schels (6. Dan) und allen anwesenden Aikidoka. Beim anschließenden gemütlichen Zusammensein dankten die Prüfungskandidaten ihren Trainern und Angriffs-Partnern für deren Einsatz.

Menü
PHP Code Snippets Powered By : XYZScripts.com