[Stiftland Aikido] [Highlights] [Vereine] [Bildergalerie] [Archiv] [Login]

Stiftland Aikido e. V. ist Mitglied im Fachverband fŘr Aikido in Bayern e. V.

 
10 Jahre Aikido Kulmbach

08.04.17


Zum Vergr÷▀ern auf Bild klickenKulmbach (08.04.17/Now/Wal/Win) Der Aikido-Verein Kulmbach e.V. feierte seinen zehnten Geburtstag. Andreas Laubert hatte im April 2007 die Aikido-Gruppe ins Leben gerufen und betreut sie seitdem als Technischer Leiter. Er nahm das besondere Ereignis zum Anlass, Mitglieder und Freunde zu einem Lehrgang einzuladen. Neben zahlreichen G├Ąsten aus den Vereinen Bayreuth, Lichtenfels, Feilitzsch, Kemnath, und Tirschenreuth begr├╝├čte er herzlich die beiden Lehrgangsleiter Werner Winkler und Margret Schels. Im Anschluss sprach der Vorsitzende des Dachverbandes Stiftland Aikido, Johannes Gutscher, ein Gru├čwort und w├╝nschte ein harmonisches Training.
Werner Winkler begann die Einheit mit Atem- und Konzentrations├╝bungen. Er versuchte den Trainierenden zu veranschaulichen, dass die ├ťbungen nicht ausschlie├člich der Schulung mechanischer Bewegungsabl├Ąufe, sondern vielmehr der Freisetzung spiritueller Energien dienten. Gro├če Bedeutung komme dabei der Konzentration auf das Zentrum und den Energiefluss zu, der entscheidend durch eine aufrechte K├Ârperhaltung gef├Ârdert werde. Zu leicht lie├če man sich von ├Ąu├čeren und oberfl├Ąchlichen Zielen leiten. Dass man einem aggressiven Angriff im Aikido keine Gewalt entgegensetzten d├╝rfe, lasse sich zwar leicht behaupten, aber nur ├Ąu├čerst schwer verwirklichen. Aikido lebe von der Kommunikation zwischen Uke und Nage. Es m├╝sse stets ein Austausch zwischen beiden stattfinden. Dies demonstrierte Werner Winkler anschaulich bei verschiedenen Grundtechniken wie Ikkyo und Shihonage. Er setzte zur Verdeutlichung immer wieder das Bokken ein, um auf Urspr├╝nge des Aikido zu verweisen. Doch nicht die Samurai-Tradition sei ausschlaggebend, vielmehr die Transzendierung des Budo in eine humane Kunst durch seinen Begr├╝nder Morihei Ueshiba. Die Teilnehmer versuchten sich diese Erkenntnis mit und ohne Schwert sowie in der Partner├╝bung zu erarbeiten. Im weiteren Trainingsverlauf zeigte Winkler nicht nur wie elegant und harmonisch, sondern auch wie wirkungsvoll Aikido eingesetzt werden k├Ânne. Dies wurde nachdr├╝cklich bei der Verteidigung des Angriffs Ushiro-katate-dori-kubishime deutlich.
Im zweiten Lehrgangsteil bewies Margret Schels, 6. Dan Stiftland Aikido, wie m├╝helos man sich durch gekonnten H├╝fteinsatz aus dem Angriff Ushiro-ryote-dori befreien kann. Etliche Techniken kamen dabei zum Einsatz. Immer wieder betonte die Meisterin dabei die Bedeutung des korrekten H├╝fteinsatzes, der den Impuls des Zentrums weiterleite.
In seinem kurzen abschlie├čenden Dank freute sich Werner Winkler ├╝ber die harmonische Vereinsstruktur und die bisher erreichten Ziele des Vereins. Vorstand Thorsten Nowak dankte ihm und Margret Schels f├╝r die Durchf├╝hrung des Lehrgangs sowie die kontinuierliche Unterst├╝tzung in den letzten 10 Jahren. Andreas Laubert hob die besondere Leistung aller Vereinsmitglieder hervor. Der Verein zeichne sich durch sein freundschaftliches Miteinander auch ├╝ber das Vereinsleben hinaus aus. Der gute Zusammenhalt und die gegenseitige Unterst├╝tzung habe den Verein ├╝ber H├Âhen und Tiefen gef├╝hrt, ihn wachsen lassen und schenke Hoffnung auf weitere erfolgreiche Jahre.
Im Anschluss an das Training wurde im gem├╝tlichen und fr├Âhlichen Beisammensein noch bis in die Abendstunden gefeiert und ├╝ber Aikido und das Leben philosophiert.

[Bildergalerie] [Pressebericht]

 

Termine

 
Lehrgang mit ...
30.09.
 
Samstagstrain ...
02.12.
     

Impressum